zurück

Die Chronik unserer Schule

1871
Errichtung des Gebäudes

1885
Bezeichnung "Realgymnasium"

1912 Anbau begonnen;
ab 1919 lernen auch Mädchen in der Schule

1927 Umbenennung in "Reformrealgymnasium" - Einführung von Arbeitsunterricht
Nach dem 2. Weltkrieg wurde im Haus die Berufsschule untergebracht

1962 Polytechnische Oberschule mit den Klassen 1 bis 10
Schule erhält Namen "Karl Marx"

1990
Umbenennung in  "Walther Rathenau"

1991
Eigenständige Grundschule

1998 Zusammenlegung der Schulen der nördlichen Innenstadt:
"Walther Rathenau", "Harry Graf Kessler" und "Käthe Kollwitz"
zur "Staatlichen Grundschule Weimar"

1999
im Juni erhielt die Schule den Namen "Johannes Falk"

2012 Sanierungsmaßnahmen für 2 Jahre
Umzug in das Gebäude der Schule "An der Hart"

2014 Rückzug in das Stammgebäude: Rathenauplatz 3
01.09.2014: Begrüßungsfeier zum Schulanfang

Übergabe der Falktafel durch den "Falkverein e.V. Gesellschaft der Freunde in Not", anlässlich der Namensvergabe vor 15 Jahren

Bücherscheck zur Errichtung der Schulbibliothek durch die Sparkasse Weimar und den Förderverein "Schule im Grünen e.V."

2015
Rekonstruktion und Neugestaltung des Schulhofes

zurück